RATGEBER FÜR KATZENBESITZER

Tipps für Katzenhalter von Frau Dr. Birgit Leopold-Temmler

„Zusätzlich zu Ihrer Liebe und Zuwendung und dem schönen Zuhause, das Sie Ihrem Schützling bieten, können Sie für die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihrer Katze noch mehr tun. Ich zeige Ihnen gerne, wie.“

Harnsteine bei Katzen

Lesen Sie alles über das FLUTD-Syndrom der Katze. Was ist gibt es zu beachten, was sind die Warnzeichen und wie verhalten Sie sich richtig.

Hautpilz bei Katzen

Was gibt es zu beachten bei Virusinfektionen und Pilzerkrankungen?

Ernährungsbedürfnisse bei Katzen

Katzen schätzen Abwechslung.

Taurin für Katzen

Was gibt es zu beachten?

Immunsystem der Katzen

Lesen Sie, was für ein starkes Immunsystem von Katzen wichtig ist.

Katzenaufzucht

Lesen Sie an was Sie denken sollen wenn ein Katzenbaby bei Ihnen einzieht.

Fellpflege

Was sollte man alles beachten, damit Haut und Fell gesund bleiben?

Haarballen

Sind Haarballen für Katzen unbedenklich und wie beuge ich ihnen vor?

Trächtige Katzen und Kitten

Wie füttere ich meine trächtige Katze?

Es wird empfohlen, in den letzten drei Wochen der Trächtigkeit die Fütterung von Adult auf Kitten umzustellen. Die Katze braucht im letzten Drittel der Trächtigkeit und während der Säugephase etwa 25% mehr Energie, um zu verhindern, dass sie ihre eigenen Energiereserven angreift. Sie sollten der Katze in dieser Zeit Futter zur freien Verfügung bereitstellen, da sie mehrmals täglich kleine Mengen aufnehmen muss. Kitten sollte bis zur Entwöhnung der Kätzchen gefüttert werden.

Kriegt das Kitten Durchfall bei der Futterumstellung?

Nein, aber die Umstellung sollte langsam erfolgen. Sobald die Milchzähne durchgebrochen sind, kann damit begonnen werden, die Katzenwelpen beizufüttern. Um sie an festes Futter zu gewöhnen, wird ein geeignetes Futter für junge Katzen zunächst in GimCat Cat-Milk oder Wasser eingeweicht und als Brei angeboten. Die Flüssigkeitsmenge wird nach und nach reduziert. Mit Beginn der Beifütterung muss immer frisches Wasser zur freien Aufnahme zur Verfügung stehen. Um den Tieren die Aufnahme von festem Futter zu erleichtern, sollten die Kroketten von Trockenfutter klein sein und eine weiche Textur aufweisen.

Kann man erwachsenen Katzen Milch geben?

Die meisten Katzen mögen Milch sehr gerne. Leider ist der Verdauungstrakt ausgewachsener Katzen nicht mehr so auf die Verdauung von Milch, bzw. deren Inhaltsstoffe ausgelegt wie das bei Katzenwelpen noch der Fall ist. Dies führt häufig zu Durchfall. Für erwachsene Katzen gibt es eine spezielle lactose-reduzierte Katzen-Trinkmilch.

Harnweg und Verdauung

Was soll ich tun, wenn meine Katze Harnsteine hat?

Es gibt verschiedene Sorten von Harnsteinen (z.B. Calciumoxalat-Steine, Struvitsteine). Was für die eine Art Harnstein gut ist, fördert die andere Art. Daher kann man nur wenig allgemein Gültiges zur Vorbeugung sagen. Hier aber einige Tipps, die generelle Gültigkeit haben:

  • Zur Flüssigkeitsaufnahme animieren (z.B. mehr Nassfutter, Milch für Katzen, Pudding, Joghurt, verschiedene Wassersorten und Trinkgefäße, Trinkorte anbieten, als Snack GimCat ShinyCat anbieten)
  • Hochwertiges Eiweiß füttern(Z.B. ShinyCat)
  • Nicht zu viel Vitamin D füttern
  • Mehrere kleine Mahlzeiten am Tag füttern
  • Es gibt Studien, die zeigen, dass gut verdauliches, energiereiches Futter, die Menge der Flüssigkeitsaufnahme erhöht. Desweiteren kann es eine gute Idee sein immer mal wieder Nassfutter anzubieten, mit dem bekannten Trockenfutter gemischt, darunter oder darauf, ganz kleine Portionen und leicht angewärmt.

Das Lieblingstrockenfutter zermahlen und über eine kleine Portion Nassfutter streuen etc. Frisst die Katze lieber Fisch als Fleisch, lieber Huhn als Rind? Danach sollte dann das Nassfutter ausgewählt werden. Auf diese Art gewöhnt man die Katze an die Aufnahme von Nassfutter.

Aktuelle Ratgeber-Videos