Kleine Kätzchen aufziehen – Was ist wichtig?

Wenn ein kleines Kätzchen bei Ihnen zuhause einzieht, gibt es Vielerlei zu beachten. Meist gewöhnt sich die kleine Katze oder der kleine Kater rasch ein, besonders, wenn gleich zwei Wurfgeschwister zusammen übernommen werden.

Kleine Kätzchen spielen gern, sie möchten beschäftigt werden und müssen entsprechend ihrem Alter gefüttert werden. In den meisten Fällen stehen auch Entwurmung und Impfung auf dem Plan.

Ein besonders wichtiger Punkt ist die spezifische Nährstoffversorgung des kleinen Katzenwelpen. Ist das Kätzchen von der Mutter abgesetzt und 8-12 Wochen alt, dann frisst es bereits selbständig. Jüngere Katzenbabies können mit Katzenmilch gefüttert werden, ab einem Alter von 6 Wochen nehmen sie die Milch meist schon aus einem kleinen flachen Napf. Wichtig ist, dass diese Milch der natürlichen Muttermilch der Katze nachempfunden ist. Für jüngere Kätzchen sind spezielle Sauger und Fläschchen erhältlich. Für den unproblematischen Übergang auf festeres Futter empfehlen sich Baby-Flocken, die u.a. den erhöhten Energiebedarf der rasch wachsenden Katzenbabies decken. Neben tierischem Eiweiß und Fett enthalten die Flocken wichtige Vitamine, Mineralien, eine natürliche Phosphorquelle und Calcium für einen gesunden Knochenaufbau. Die allmähliche Aufnahme festerer Nahrung wird durch das Verfüttern von Baby-Flocken sehr erleichtert.

Wichtig ist eine Ernährung, die ganz speziell für die teils recht rasant wachsenden Katzenwelpen konzipiert ist. Junge Katzen benötigen z.B. etwa zwei- bis dreimal so viel Calcium wie erwachsene Katzen, damit sich der Bewegungsapparat und die Zähne gesund entwickeln. Dies ist auch während des Zahnwechsels wichtig. Etwa ab einem Alter von 3 Monaten fallen die Milchzähne aus, und die bleibenden Zähne erscheinen. Ernährungsfehler während der Zahnbildung zeigen sich u.a. darin, dass der Zahnschmelz nicht richtig ausgebildet oder zu dünn ist.

Neben Calcium und Phosphor für die Knochen- und Zahnbildung sind auch Taurin und Vitamine sehr wichtig für eine gesunde Entwicklung und ein gesundes Wachstum. Taurin ist essentiell für Sehkraft und Herz. Der Vitaminbedarf kleiner Kätzchen ist doppelt so hoch wie bei erwachsenen Katzen.

Daher ist eine Supplementierung von Mikronährstoffen auch für kleine Kätzchen zu empfehlen. Man sollte dem Kätzchen ohnehin Verschiedenes anbieten, damit es sich nicht auf z.B. eine ganz bestimmte Nahrung fixiert. Gesunde Leckerchen, Snacks und Pasten speziell für Katzenbabies unterstützen nicht nur die gesunde Entwicklung, sondern sie helfen auch, das kleine Kätzchen darauf zu trainieren, auf Ruf zu kommen. Das ist sehr praktisch und wichtig, wenn das Kätzchen später Freilauf bekommen soll.

Ihre Katze ist selbst Mutter geworden? Dann hier ein Tipp: Viele Snacks, Leckerchen und Pasten für Katzenbabies einschließlich der Baby-Flocken können auch der Mutterkatze gegeben werden, und zwar schon vom letzten Trächtigkeitsdrittel ab bis zum Absetzen der Katzenwelpen. Besonders im letzten Trächtigkeitsdrittel und danach hat auch die Mutterkatze einen besonders hohen Bedarf an bestimmten Ernährungsbausteinen.

Die GimCat Kitten Paste wurde speziell für die Bedürfnisse von jungen Katzen (ab 6 Wochen) entwickelt. Die einzigartige Healthy-Growth-Formula ...

GimCat Kitten Sticks haben einen hohen Fleischanteil und enthalten viel Calcium. Calcium ist wichtig fü Knochen-, Skelett- und Zahnbildung. ...